“Neue Chancen enden nicht” – Interview Donaukurier

Zwei Ingolstädter, Janine Reith und Ralf Bachschuster, leben ihren Traum vom SurfenDie Studentin steht noch am Anfang als Globetrotterin, der Profi hat sich in Südafrika schon etabliert. 

Von Florian Wittmann und Verena Doyé

Ingolstadt ist ihre Heimat, die Welt ist ihr Zuhause. Ins Ausland sollte es eigentlich nur für die Sprachschule gehen, und zwar nach Spanien. Weil sie so gut war, wurde sie nach Costa Rica versetzt. Dort kam Janine Reith durch einen Zufall zu ihren ersten Surf-Erfahrungen. Das Board und der Sport lassen sie seitdem nicht mehr los. „Ich bin ein richtiger Surf-Freak geworden“, erzählt sie fünf Jahre später. „Es ist mein Leben.“ Genauso erging es dem Ingolstädter Ralf Bachschuster. In eine Skifahrer-Familie hineingeboren, nahmen anfangs die Berge und das Skifahren den größten Raum in seiner Freizeit ein. Mit 23 Jahren sattelte er dann um und stieg von den Skiern auf das Surfbrett um – und genau wie bei Janine Reith ließ ihn die Suche nach der perfekten Welle nicht mehr los.

read more:  donaukurier-story